Die wesentlichsten Glaubenssätze der Neuen Zeit

 

1. Lebensrecht / Selbstwahrnehmung / Selbstverständnis

 

Ich darf leben. Ich darf sein. Einfach so.

 

Ich habe ein vollkommenes und uneingeschränktes Lebensrecht

und bin ein wertvoller Mensch,

ohne etwas dafür tun oder sein zu müssen.

 

Ich bin es wert, hier zu leben und meinen Platz auszufüllen.

 

 

2. Selbstakzeptanz / Selbstannahme

 

Ich nehme mich selbst so an wie ich bin.

 

 

3. Selbstwertschätzung / Selbstachtung / Selbstwertgefühl

 

Ich bin einzigartig und großartig.

 

Ich gebe mir selbst die Anerkennung und Wertschätzung,

die ich mir von anderen wünsche. Ich achte mich selbst.

 

 Ich muss es anderen nicht recht machen.

Ich muss nichts beweisen oder die Erwartungen der anderen erfüllen.

 

 

4. Selbstvertrauen

 

Ich habe Vertrauen in mich selbst und mein Leben.

 

Ich lasse alle Ängste und Zweifel los und höre auf meine innere Stimme.

Ich bleibe bei mir selbst.

 

Ich erlaube mir, in meine wahre Größe zu wachsen und mich zu zeigen.

Mit all meinen Fähigkeiten, meinem Wissen und Können und meinem Potenzial. Mit dem, was mich wirklich ausmacht. Ich lasse mein Licht leuchten, sodass andere mich sehen und davon profitieren können.

 

5. Selbstbewusstsein

 

Ich nehme wahr, was ich möchte und was ich nicht möchte und äußere es auch.

Ich bin dabei selbst für mein Wohlbefinden verantwortlich.

 

Ich darf meine Gefühle zulassen und authentisch sein.

 

 

6. Selbstliebe

 

Ich bin verbunden mit mir selbst, meinem inneren Kern, meiner Seele.

Ich möchte mir selbst und anderen Menschen in meiner Ganzheit und Verletzlichkeit begegnen.

 

Ich weiß: ich bin liebenswert / wertvoll / in Ordnung, so wie ich bin.

 

Ich liebe mich selbst so wie ich bin. So werden auch andere mich so lieben können, wie ich bin.

 

 

7. Selbstverantwortung

 

Ich bin nicht für das Wohlbefinden meiner Eltern / Großeltern oder anderer Menschen verantwortlich und muss auch nicht deren Erwartungen erfüllen.

Ich bin nur für mich selbst und meine Kinder verantwortlich.

Um als Erwachsener in meine Selbstbestimmung und Eigenverantwortung (zurück) zu kommen, ist es wichtig, diese Fremdverantwortung abzugeben, um somit diesen Kreislauf zu beenden.

 

Ich achte auf mich selbst,

auf meine Gefühle, Bedürfnisse und mein Wohlbefinden.

Dabei achte ich auch selbstverständlich andere Menschen,

Lebewesen und die Natur.

 

 

8. Selbstbestimmung / Selbstermächtigung

 

Ich darf glücklich sein

und über meine Eltern oder andere Familienmitglieder hinaus wachsen.

Ich muss es ihnen nicht recht machen.

 

Ich umgebe mich mit Menschen, die mir gut tun.

 

Ich bin unabhängig von der Meinung und Anerkennung anderer Menschen.

 

Ich gestalte mein Leben nach meinem Inneren / nach meinen Sehnsüchten, Wünschen und Bedürfnissen.

 

Ich lasse Erfolg, Fülle, Reichtum und Wohlstand in mein Leben.

 

 

In Liebe

Antje Jacobs


Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Anne (Samstag, 22 Juli 2017 10:37)

    Danke!!:-)